Seitenstatistik

  • 275382Besucher gesamt:
  • 105Besucher heute:
  • 101Besucher gestern:
  • 832Besucher letzte Woche:
  • 1Besucher momentan online:

Anzeigen

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein herzliches Willkommen auf der “ottis-homepage” aus Breitenfelde. Regionale Berichte mit vielen Bildern aus unserer schönen lauenburgischen Region sollen auf dieser Seite im Vordergrund stehen. So finden Sie unter dem Menüpunkt “Aus unserer Ecke” viele Informationen und Bilder über unsere lauenburgischen Dörfer,  alte Geschichten und Sagen und die vielen mittelalterlichen Burgplätze. Auch über herausragende und interessante regionale Einzelprojekte, insbesondere über Baum- und Waldprojekte sowie über die vielseitigen Aktivitäten unserer Unteren Denkmalschutzbehörde anl. des jährlichen Tages des offenen Denkmals soll hier berichtet werden. Viel Spaß beim Stöbern.

 Mitglied bei FREELENS e.V. und der VG Bild-Kunst


Regionale Gärtner experimentieren mit neuartiger Wachstumsjauche

Mölln, 01.04.2016 - Es sollte erst am Tag des Gartens veröffentlicht werden. Doch aus gut unterrichteten Kreisen war bereits heute von einer kleinen Sensation zu hören. Regionalen Gärtnern scheint der Durchbruch beim Mischen einer völlig neuartigen Wachstumsjauche gelungen zu sein. Bisher ist allerdings nur zu erfahren, dass die neuartige Wachstumsjauche neben Schachtelhalm (wegen des Höhenwachstums) auch Pflanzenteile von Brennnesseln enthalten soll.  Über einen Informanten gelang es uns, an ein Foto aus der letztjährigen Testphase zu gelangen. Dies wollen wir der Öffentlichkeit nicht vorenthalten. Mehr Informationen dann wahrscheinlich aber erst am Tag des Gartens 2016.

0068

Kreissparkassenstiftung unterstützt MedizinWald-Projekt

Ratzeburg – „Gemeinsam für die Region“, das war das Motto, als am Freitag die Schlüssel für das neue Geräte- und Aufenthaltshaus von der Firma Gülzow an die Stifterin, Frau Elfriede Hübner, übergeben werden konnte. Ermöglicht wurde der Bau durch einen Zuschuss der Kreissparkassenstiftung Herzogtum Lauenburg.

An der Schlüsselübergabe nahmen neben Herrn Jan Gülzow, die Stifterin, Frau Elfriede Hübner, die Geschäftsführerin der Kreissparkassenstiftung Herzogtum Lauenburg, Frau Lena Drews, der stellvertretende Vorsitzende des Kleingartenvereins Ratzeburg, Herr Walter Schnell sowie der ehrenamtliche Projektbetreuer, Herr Detlef Otte, teil.

Es gehe gut voran mit dem Projekt, erzählt Frau Hübner. So sollen im kommenden Jahr die Lehrpfade fertiggestellt und die Pflanzungen von Obstbäumen mit Kindergartengruppen aus Ratzeburg und Umgebung fortgesetzt werden. Darauf würden sich alle Beteiligten ganz besonders freuen. Es gebe auch Überlegungen, Veranstaltungen gemeinsam mit dem Kleingartenverein (Anlage am Röpersberg) zu organisieren. Erfreulich sei auch, dass eine steigende Zahl von Besuchern auf dem Gelände verzeichnet werden kann. Sie danke der Kreissparkassenstiftung Herzogtum Lauenburg für diese wichtige Spende.

schlüsselübergabe

v.l.n.r. Lena Drews (Geschäftsführerin Kreissparkassenstiftung Herzogtum Lauenburg), Elfreide Hübner (Stifterin), Detlef Otte (ehrenamtlicher Projektbetreuer), Walter Schnell (Stellvertretender Vorsitzender Kleingartenverein Ratzeburg), und Herr Jan Gülzow (Inhaber Firma Gülzow).

Abfährfest in Siebeneichen

Siebeneichen – 2015-10-03 - Da haben wir bei unserer Radtour aber Glück gehabt, denn wir konnten mit einer der letzten Fährfahrten noch übersetzen. Vorher gab’s noch einen Pott Kaffee und ein schönes Stück Kuchen. Nun ist die Fährsaison 2015 (leider) zu Ende.0001

0003

0004

Der Offene Garten von Regina Thomsen aus Hollenbek

Hollenbek – Einfach wunderbar … das waren die ersten Gedanken beim Betreten des Offenen Gartens von Regina Thomsen aus Hollenbek. Auf rund 1400 m² entwickelt sich hier ein bienenfreundlicher Naturgarten der besonderen Art. Viele liebevolle Details und ein wahres Blütenmeer zeugen davon, dass hier wirklich Herzblut investiert wurde. Viele verschiedene Lebenszonen bieten einer Vielzahl von Lebewesen ein schier unerschöpfliches Potential an Unterschlupfmöglichkeiten. Ein wirklich schöner Garten. Regina, ich schaue im nächsten Jahr bestimmt wieder vorbei.

0060

Das ganze Album sehen ….

Zwei Ottis beim Hamburg-Marathon 2015

Hamburg – Mit der Startnummer 16504 ging Christoph Otte für die “LG Uni Lübeck” an den Start und lief beim Marathon nach 02:58:03  in das Ziel ein. In der Gesamtwertung erreichte er damit Platz 430, von immerhin ca. 19.500 Marathonis. Stella Otte ging für die Gruppe “Jumper” beim Staffelmarathon an den Start. Die “Jumper” belegten Platz 167 in der Wertung Staffel weiblich. Wir gratulieren herzlich.

 o-IMG_1903-029

Endlich der Beweis: Es gibt sie doch - Hastamenschen im Uhlenkolk Mölln

Mölln – 01.04.2015 – Es geisterte ja schon lange Zeit als Gerücht durch die Sozialen Medien, insbesondere den einschlägigen Mölln-Gruppen, dass im Uhlenkolk ein bislang unbekanntes und weit verzweigtes Höhlensystem zu finden sei. Dieses Höhlensystem soll – so die Fachleute – in der letzten Eiszeit entstanden sein. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu erfahren ist, wurde das Vorhandensein dieses Höhlensystems bislang verschwiegen, weil es die Vermutung gab, dass dort noch einige Nachfahren des Hastamenschen überlebt haben sollen. Immer wieder war es in den vergangenen Jahren zu merkwürdigen Sichtungen gekommen. Nun ist er da, der erste Fotobeweis. Heute im Morgengrauen gelang der folgende Schnappschuss. Wer will da noch behaupten, dass es im Uhlenkolk keine Hastamenschen gibt….

hasta

Umgesehen in der Ratzeburger Paramentenwerkstatt

Ratzeburg – Die Bezirksgruppe Mölln des Heimatbund und Geschichtsvereins Herzogtum Lauenburg organisierte am 11. April eine Führung durch den Ratzeburger Dom und die Ratzeburger Paramentenwerkstatt. Für diese Führungen meldeten sich zahlreiche Interessenten an, so dass die Organisatoren schließlich zwei Gruppen bildeten. Während die eine Gruppe den Dom besichtigte, wurde die andere Gruppe durch die Paramentenwerkstatt geführt und umgekehrt. Die Handwebmeisterin und Gestalterin im Handwerk Kathrin Niemeyer nahm sich gut eine Stunde Zeit, um uns die Paramentenwerkstatt zu zeigen und uns einige Einblicke in ihre interessante Arbeit zu gewähren. Fachkundig erläuterte sie Details ihrer Tätigkeit und beantwortete viele Fragen der Besucher.

Ich hatte während der Führung die Möglichkcit einige Fotos zu machen. Diese können Sie hier sehen. Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Herrn Fischer.

0022

Die Ratzeburger Paramentenwerkstatt hat auch eine eigene Internetseite. Diese erreichen Sie hier: zur Ratzeburger Paramentenwerkstatt